Die Festung

Untertitel:

Autor/Autorin: Claus Hubalek
├ťbersetzung:

Regie: Egon Monk
Assistenz:

Darsteller: Herbert A. E. B├Âhme
Gerhard B├╝nte
Josef Dahmen (Gro├čherr)
Ernst Dunskus (Alter Mann)
Gustav von Ergk
Peter Fitz (Leutnant Kr├Ąmer)
Karl Fleischer
Uwe Friedrichsen
Werner Hinz (General Kress)
Hans Irle
Heinz Klingenberg (General Jacobi)
Kurt Klopsch
Serge Knuth
Peter Lehmbrock
Richard M├╝nch (Oberst Witt)
Hans Paetsch (Major von Brockdorff)
Ernst Rottluff (Bauer)
Erich Schellow (Hauptmann Werner)
Karl Schill
Werner Schumacher
Gert Segatz
Werner Uschkurat
Willy Witte
Udo Wulff
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):

Erstsendung: 15.11.1956
Produktionsanstalt: Norddeutscher Rundfunk
Co-Anstalten:
Produktionsjahr: 1956
Legende:
In der Endphase des 2. Weltkrieges wird eine deutsche Stadt von russischen Truppen eingeschlossen. Der Kommandant steht vor der Entscheidung zwischen ├ťbergabe und Vernichtung. Soweit er selber die Lage ├╝bersehen kann, ist eine ├ťbergabe das einzig M├Âgliche, doch die Antwort, die der Adjutant des Generals auf die letzte Anfrage an das F├╝hrerhauptquartier erh├Ąlt, lautet: Durchhalten. Doch der Adjutant meldet seinem Chef, er sei von jedem Durchhaltebefehl entbunden. Der General sendet daraufhin einen Offizier als Parlamentarier zu den Russen, der sich als fanatischer Hitleranh├Ąnger entpuppt. Gemeinsam mit dem Stellvertreter des Gauleiters ├╝bernimmt er das Kommando ├╝ber die Festung. Den General, der die Verantwortung f├╝r den ├ťbergabebefehl auf sich nimmt, l├Ąsst er erschie├čen. Dann beginnt der Angriff der Sowjets.
Weiterf├╝hrende Angaben:

Digitalisat-Nr.:
Dauer: 57:00
Dauer Dokufunk-Audiofile:
Standort:
Aufnahmemodus: Mono
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen:


Seite zurück