Konzert f├╝r Sprecher und Orchester e-Moll

Untertitel:

Autor/Autorin: Dieter K├╝hn
├ťbersetzung:

Regie: Horst H. Vollmer
Assistenz:

Darsteller: Wolfgang B├╝ttner (Sprecher)
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):

Erstsendung: 21.10.1982
Produktionsanstalt: Hessischer Rundfunk
Co-Anstalten: SDR
Produktionsjahr: 1982
Legende:
Ein fr├╝h pensionierter Orchestergeiger - im Kollegenjargon: ein 'Tuttischwein' - spricht sich seine Verzweiflung vom Leib. Und zwar spricht er zu einer Plattenaufnahme des Konzerts f├╝r Violine und Orchester e-Moll von Felix Mendelssohn Bartholdy. Es handelt sich um eine Aufnahme 'minus one violin', ohne Solo-Instrument also, wie sie zu ├ťbungszwecken hergestellt wird. Zeit seines Lebens hat der Geiger davon getr├Ąumt, in diesem von ihm geliebten Konzert wenigstens einmal als Solist auftreten zu d├╝rfen. Es ist ihm verwehrt geblieben. Im Gegenteil: Aufgrund eines Rheumaleidens hat er sogar vorzeitig den Beruf aufgeben m├╝ssen. Man hat ihn zu den Resten geworfen. Und diese 'Politik der Reste' ist zur fixen Idee in seinem Weltbild geworden: ├╝berall h├Ąufen sich Berge von ├╝berfl├╝ssigen, weggeworfenen, sogar giftigen Resten, die er wegr├Ąumen muss, wenn er noch einmal zu seinem Traum von der reinen Musik vordringen will.---Dieter K├╝hn hat mit seinem Funkst├╝ck einen Text geschrieben, der zugleich eine Herausforderung an einen virtousen Sprecher ist: die menschliche Stimme hat - in eine Musik-├ťbungsplatte hineingesprochen - den Part eines Solo-Instruments zu ├╝bernehmen.
Weiterf├╝hrende Angaben:

Digitalisat-Nr.:
Dauer: 69:40
Dauer Dokufunk-Audiofile:
Standort:
Aufnahmemodus: Stereo
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen:


Seite zurück