Hoffnung, dieser fade Hering

Untertitel:

Autor/Autorin: Fritz Mikesch
Ronald Steckel
Übersetzung:

Regie: Heinz Hostnig
Assistenz: Waltraud Heise

Darsteller: GĂŒnther Dockerill (Redner)
Matthias Fuchs (Wilson)
Gerhard Garbers (Oates)
Wilfried Grimpe (Ponting)
Norbert GĂŒttes (Lashly)
Gerhart Hinze (Evans)
Edgar Hoppe (Kustos)
Ulrich Kuhlmann (Bowers)
Lutz Mackensy (Cherry)
Siegfried Wald (Beamter)
Douglas Welbat (Matrose)
Charles Wirths (Scott)
Musik: Gerd Bessler
AusfĂŒhrende (TĂ€tigkeit): Gerwald Gilewitz (Ton)
Eva Polter (Schnitt)
Astrid Weiß (Schnitt)

Erstsendung: 25.10.1984
Produktionsanstalt: Norddeutscher Rundfunk
Co-Anstalten: SFB, SWF
Produktionsjahr: 1984
Legende:
"Dies ist nicht die Geschichte KapitĂ€n Scotts und vier seiner MĂ€nner, die 1910 aufgebrochen waren, um den SĂŒdpol zu erreichen und drei Jahre spĂ€ter bei diesem Unternahmen den Tod fanden. Es ist die Geschichte folgender Generationen von MĂ€nnern, deren Ehrgeiz den Planeten inzwischen an die Grenze der vollstĂ€ndigen Zerstörung befördert hat. - Es handelt sich um Voraussetzungen, Begleiterscheinungen und Ergebnisse einer Haltung, die unter dem Namen 'Heldentum' bekannt ist und meistens nicht nur mit dem eigenen, sondern auch mit dem Leben von Menschen bezahlt wird, die nur am Rande, oder gar nicht beteiligt sind. - KapitĂ€n Scotts tödliche Geschichte darf aus diesen GrĂŒnden als richtungsweisendes Omen fĂŒr die weitere Entwicklung des 20. Jahrhunderts seit 1913 gelten. - Das meiste, was vorwiegend mĂ€nnliche Menschen seither getan haben, war gegen den Fortbestand und die Entwicklung des Lebens auf der Erde gerichtet. - Der freiwillige Gang ins ewige Eis der Polarnacht scheint wie ein Orientierungszeichen fĂŒr den Gang ins Eis der Unmenschlichkeit, den Zynismus der Wirtschaftsimperien und eine Unverantwortlichkeit, die in der bekannten Geschichte ohne Beispiel dasteht."
WeiterfĂŒhrende Angaben:

Digitalisat-Nr.:
Dauer: 62:40
Dauer Dokufunk-Audiofile:
Standort:
Aufnahmemodus: Stereo
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen:


Seite zurück