Die Klassefrau

Untertitel:

Autor/Autorin: Jochen Ziem
├ťbersetzung:

Regie: Friedhelm Ortmann
Assistenz: Michael Braun

Darsteller: Christian Br├╝ckner (Klaus)
Gustl Halenke (Almut)
Margot Leonard (Hertha)
Friedhelm Ptok (Dichter)
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit): Engstler (Schnitt)
Grossmann (Ton-Ing.)

Erstsendung: 19.03.1974
Produktionsanstalt: Westdeutscher Rundfunk
Co-Anstalten:
Produktionsjahr: 1973
Legende:
Die Studentin und der Arbeiter - es ist ein doppelter Erfahrungsbericht: jeder berichtet aus seiner Sicht ├╝ber gemeinsame Erlebnisse. Die Fakten sind dieselben, aber bei Akzenten und Nuancen, da offenbaren sich die Widerspr├╝che. Selbst ihre Stimmen h├Âren sich in der Erinnerung des anderen nicht so an, wie sie sich selbst zu h├Âren glauben; er hat sie schriller, sie ihn ordin├Ąrer im Ohr, als wenn sie sich selbst darstellen. Wobei die Sprache, die jeder f├╝hrt, mehr entlarvt als das, was gesagt wird. Einerseits ist sie stolz, ihrem Freundeskreis einen Arbeiter vorzuf├╝hren, andererseits geniert sie sich wegen seiner dummen Ausspr├╝che. Was die Studentin eine geschmackvolle Wohnung nennt, ist f├╝r den Arbeiter einfach die Tatsache, dass sie sich von ihrem geschiedenen Mann aushalten l├Ą├čt. 'Man kann seine Klasse nicht verlassen. Man kann sie nur verraten' hei├čt es an einer Stelle. Und dem Zuh├Ârer dieser allt├Ąglichen, harmlos aussehenden Reibereien wird allm├Ąhlich klar, dass beide viel zu egozentrisch sind, um ihre soziale Pr├Ągung wirklich zu ├Ąndern.
Weiterf├╝hrende Angaben:

Digitalisat-Nr.: ihs_727
Dauer: 68:20
Dauer Dokufunk-Audiofile: 67:59
Standort: DokuFunk
Aufnahmemodus: Stereo
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen: 25.03.1986 (Aufnahme)


Seite zurück