Der Drachen und das Gesetz

Untertitel:

Autor/Autorin: João das Neves
├ťbersetzung: Ray-G├╝de Mertin (Aus dem Brasilianischen)

Regie: Klaus Mehrl├Ąnder
Assistenz: Annette Kurth

Darsteller: Friedrich W. Bauschulte (Emilio)
Rolf Becker (Tito)
Ekkehardt Belle (Gen├ęsio)
Monika Benenstein (Ein M├Ądchen)
Heinz-Theo Branding (Anwalt)
Christian Br├╝ckner (Mello)
Gerd Duwner (Major/General)
Ingolf Gorges (Ze Pureza)
Brigitte Grothum (Dodora)
Uta Hallant (2. M├Ądchen)
Kim Hasper (Leonardo)
Ulrich Hass (Jean Marc)
Manfred Lehmann (Bruder Beto)
Regina Lemnitz (Helena)
Klaus N├Ągelen (Beisitzer)
Ilse Pag├ę (F├ítima)
Heinz Rabe (Vorsitzender/2. Richter)
Otto Sander (Verteidiger)
Peter Schlesinger (1. Henker)
Rolf Schult (2. Henker)
Michael Tanneberger (Generino)
J├╝rgen Thormann (Staatsanwalt)
Harry W├╝stenhagen (Stimme und verh├╝llter Mann)
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):

Erstsendung: 01.12.1985
Produktionsanstalt: Westdeutscher Rundfunk
Co-Anstalten:
Produktionsjahr: 1985
Legende:
Emilio, einer derjenigen, die in den sechziger Jahren in Brasilien verhaftet worden sind, erinnert sich, w├Ąhrend er mit seinem Kind Drachen steigen l├Ą├čt, an die Zeit der Unfreiheit in seinem Land. Er erinnert sich an die Gesetze f├╝r die nationale Sicherheit, die Brasilien in einen totalit├Ąren Staat verwandelten, an die farcehaften Gerichtsverhandlungen, an die Gefolterten und die Toten, an den Zynismus von Staatsanw├Ąlten, an die Hilflosigkeit der Angeklagten, aber auch an den Mut, vor allem an den Mut der Frauen vor Gericht. Und immer wieder tauchen Ges├Ąnge in seiner Erinnerung auf: Klagelieder, die Zeugnis ablegen vom Unrecht und der mit F├╝├čen getretenen Menschenw├╝rde. - Jo├úo das Neves hat mit 'Der Drachen und das Gesetz' ein Requiem f├╝r die Gefolterten in Brasilien geschrieben.
Weiterf├╝hrende Angaben:

Digitalisat-Nr.: ihs_894
Dauer: 38:08
Dauer Dokufunk-Audiofile: 37:59
Standort: DokuFunk
Aufnahmemodus: Stereo
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen: 23.01.1986 (Aufnahme)


Seite zurück